Ohne_Titel_1

Daddysseite.de

top
...
...

Rüsselsheim am Main

Rüsselsheim, seit 31.7.2015 Rüsselsheim a. Main ist mit knapp 62 000* Einwohnern, die größte Stadt des Kreises Groß -Gerau und die zehntgrößte des Landes Hessen. Die Stadt liegt an der A60 im Rhein-Main Gebiet zwischen Mainz, Wiesbaden und Frankfurt a. M. und gehört zum Regierungsbezirk Darmstadt. Zu Rüsselsheim a. M. gehören die Gemeinden Haßloch1, Königstätten2  und Bauschheim3.

Den meisten dürfte Rüsselsheim durch den Autobauer Opel bekannt sein, welcher hier seinen Stammsitz hat. Weniger bekannt sein dürfte dass die Rebsorte Riesling, der aus dem Jahre 1435 stammenden weltweit ersten urkundlichen Erwähnung nach, aus Rüsselsheim kommt. Daran erinnert ein kleiner, in der Frankfurter Straße gelegener, Weinberg.

Unweit davon befinden sich die, seit 1990 denkmalgerecht restaurierten, Restanlagen der Festung Rüsselsheim, die aus einer im Jahre 1399 erstmals erwähnten Burg hervorgegangen ist. Zur eigentlichen Festung wurde sie aber erst in den Jahren 1479 bis 1546 ausgebaut. Nachdem die Festung 1547 an Kaiser Karl V. übergeben werden musste, lies dieser sie schleifen. Aber schon in den Jahren 1560 bis 1563 wurde sie wieder aufgebaut. 1688 wurde sie von den Franzosen erobert, die sie bei ihrem Abzug 1689 sprengten. In den Jahrhunderten danach dienten die Ruinen verschiedenen Zwecken, u,a, als Gefängnis, als Lazarett, zur Champignonzucht und als Jugendherberge. Nachdem die Stadt 1954 die Festungsanlage übernahm, wurde sie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Heute befinden sich darin das Stadt- und Industriemuseum, das Stadtarchiv, das Cafe in der Festung und der Heimatverein. Außerdem findet darin regelmäßig der Kunsthandwerkermarkt statt.

In direkter Nachbarschaft der Festung befinden sich die Opelvillen. Diese bestehen aus 3 Gebäuden, der ehemaligen Villa Wenske, die Wilhelm Wenske 1916 erbauen ließ und 1920 an Dr. e.h. Fritz Opel verkaufte, dem Herrenhaus das dieser ab 1931 unmittelbar daneben erbauen ließ und einem modernen Verbindungsbau. Im Herrenhaus finden präsentiert durch die Stiftung Opelvillen Kunstausstellungen aber auch literarische und musikalische Veranstaltungen statt und wer in stilvollem Ambiente Heiraten möchte dem steht in der ehemaligen Villa Wenske ein Trauzimmer zur Verfügung. Termine werden durch das Standesamt Rüsselsheim vergeben. Nicht zu vergessen das Klassikertreffen das einmal jährlich am letzten Sonntag im Juni rund um die Opelvillen stattfindet.

Nur wenige Meter von den Opelvillen entfernt, befindet sich einer von zwei Zugängen zum Verna Park (Stadtpark). Den Park mit einer Fläche von 56 000 m2 ließ die Witwe des Freiherrn Ludwig von Verna in den Jahren 1850 bis 1865 als spätromantischen Garten im Stile englischer Landschaftsgärten anlegen. In ihm befinden sich neben einer künstlich angelegten Ruine, eine Vogelvoliere, einem Musikpavillion, Wasserspielen und anderen Staffagebauten eine Vielzahl an zum Teil exotischen Pflanzen. 1911 verkauften die Erben den Garten an die Stadt Rüsselsheim die ihn ab 1912 öffentlich zugänglich machte. Der Charakter der Anlage blieb dabei bis heute erhalten und ist als Gartendenkmalpflegerisches Objekt geschützt. U.a. wird der Park für verschiedene kulturelle Veranstaltungen genutzt.

So das wars was ich euch über unseren Wohnort erzählen wollte, aber es steckt noch viel mehr in Rüsselsheim a. Main man muss es nur suchen und finden wie z.B. der Ostpark in dem sich u. a. ein Biergarten, ein Kletterpark und ein Waldspielplatz verstecken.

* Stand 31.12.2014
1 eingemeindet 1951 /  2 eingemeindet 1956 / 3 eingemeindet 1970
Quellen: Webpage der Stadt Rüsselsheim, Wikipedia